Stadl-Paura / Ampflwang

Mit einer Gruppe von rund 30 Personen war ich im September 2010 einen Tag lang unterwegs und besuchte am Vormittag das Pferdezentrum Stadl-Paura. Bei einem einstündigen Rundgang erfuhren wir vieles über die Pferdezucht und die Arbeit mit Pferden und konnten natürlich auch zahlreiche Prachtexemplare sehen.

 

Nach dieser Führung setzten wir unsere Fahrt fort und fuhren über Seewalchen dem Attersee entlang nach St. Georgen im Attergau. Auf einer schmalen Straße erreichten wir schließlich den Lichtenberg, wo sich die Attergau-Warte befindet. Knapp 20 Minuten brauchten wir auf dem leicht ansteigenden Weg zur Warte und genossen dann die traumhafte Aussicht aus 39 Metern Höhe. Der Blick reichte vom Attersee, dem Mondsee hinüber zum Schafberg und bis in die bayrischen Berge.

 

Unweit der Warte befindet sich der Berggasthof Danter, den wir zu Fuß erreichten und dort unser Mittagessen genossen.

 

Den Nachmittag verbrachten wir in Ampflwang, wo wir im Rahmen einer Führung den Lokomotivpark besichtigten. Neben den imposanten Dampflokomotiven befindet sich auch eine interessante Modelleisenbahnanlage im Gelände. Eine Kaffeepause im angrenzenden Cafe rundete den Aufenthalt ab.

 

Auf der Heimreise wurde noch im Hotel Schicklberg bei Kremsmünster eingekehrt. Bei einer guten Jause ließen wir den Ausflug gemütlich ausklingen. Um 21:30 Uhr erreichten wir wieder Baumgartenberg.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.