Stift Admont - Burg Strechau

Diese Reise fand im August 2012 mit 49 Teilnehmern statt und führte uns von Baumgartenberg über Waidhofern an der Ybbs, Hieflau und durch das Gesäuse nach Admont. Leider war der Tag verregnet, so blieben uns die Blicke auf die Gesäuse-Gipfel leider verwehrt.

Im Beneditktiner-Stift Admont absolvierten wir eine Führung in der weltgrößten Stiftsbibliothek und bestaunten Teile des Großmuseums. Nach dem Besuch der neugotischen Stiftskirche nahmen wir das Mittagessen im Stiftskeller ein.

Über Ardning gelangten wir ins Paltental und erklommen mit dem 63er Bus die Burg Strechau. In zwei Gruppen wurden wir durch die Burg geführt, die hoch über dem Tal thront. Neben der Burg selbst gab es ein umfangreiche Oldtimersammlung zu bestaunen, die der Burgherr liebevoll gestaltet hat.

Am Nachmittag hörte der Regen auf und die Wolken gaben doch noch die Gipfel der imposanten Berge der Haller Mauern frei.

Den Rückweg machten wir über den Buchauer Sattel bis Großraming. Von dort fuhren wir durch den Pechgraben nach Laussa und dann hinauf auf die Kleinschönleithen zum Gasthof Pranzl. Die Anfahrt war mit dem großen Bus Milimeterarbeit, aber unser Chaffeur Max ließ sich davon nicht beeindrucken. Dort erwarteten uns bereits zwei junge Harmonikaspieler und eine ausgezeichnete Jause. So ließen wir die Tagesreise gemütlich ausklingen und traten den Heimweg über das Ennstal und Steyr an.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.