Mühlviertel

Mit 36 Personen unternahm ich einen Tagesausflug ins Mühlviertel und erkundete dabei für die Gruppe großteils unbekannte Orte und Plätze.

Wir starteten mit dem Bus um 7 Uhr in Baumgartenberg und fuhren über Linz hinauf auf den Pöstlingberg und weiter nach Lichtenberg. Am Parkplatz unterhalb der Giselawarte begaben wir uns auf den etwa 15-minütigen Anstieg zur Aussichtswarte. Leider blieb uns aufgrund des Frühnebels eine Aussicht auf Linz und das Umland verwehrt.

Kurz vor 9 Uhr fuhren wir weiter über Gramastetten, St. Veit im Mühlkreis, St. Peter am Wimberg nach Haslach. Dort wurden wir im Museum "Mechanische Klangfabrik" zu einer abwechslungsreichen, lustigen und interessanten Führung erwartet. Zahlreiche Musikautomaten, die liebevoll gesammelt und restauriert wurden, konnten bestaunt werden. Dabei gab es viele Vorführungen der Geräte, wobei auch der Spaß nicht zu kurz kam.

 

Auf der B38 setzten wir die Fahrt über Bad Leonfelden fort und erreichten die kleine Gemeinde Waldburg. Im Agriminimundus machten wir einen kurzen Rundgang und bewunderten die mit Hingabe aus Holz erzeugten landwirtschaftlichen Gerätschaften, wie sie dazumals verwendet wurden.

Auch der gegenüber befindlichen Pfarrkirche statteten wir eine Besuch ab und widmeten unser Auge den drei gotischen Flügelaltären.

In dem ebenfalls am Platz liegenden Gasthaus Manzenreiter wurden wir mit Hausmannskost in gemütlicher Atmosphäre verwöhnt.

 

Nach einem ausgedehnten Mittagessen ging die Reise weiter nach Freistadt. Am Marienbrunner des rieigen Hauptplatzes erwartete uns ein Stadtführer, der uns die mittelalterliche Altstadt zeigte und erklärte. So gingen wir vom Linzer Tor über den Salzhof, dem Scheiblinger Turm zum Böhmertor, besichtigten das Lebkuchenmuseum im Schlosshof und besichtigten abschließend noch die einzige in Österreich befindliche fünfschiffige Pfarrkirche.

Anschließend blieb noch etwas Zeit für eine Kaffee in einem der Lokale am Hauptplatz.

 

Gegen 18 Uhr erreichten wir schließlich das Schloss Weinberg in Kefermarkt. Wir verschafften uns am Schlossgelände einen kurzen Überblick und ließen dann in der ersten oberösterreichischen Gasthausbrauerei den Tag bei einem gepflegten Abendessen ausklingen.

 

Über Pregarten und Schwertberg kehrten wir um 21 Uhr wieder nach Baumgartenberg zurück.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.